Schlagwort-Archive: gutbürgerlich

Floh, Berlin

Am S-Bahnhof Grunewald steht eine weitere Zeitreise-Maschine ins West-Berlin der 70er Jahre. Haargenauso saß, aß und trank man damals in der janz normalen Kneipe. Einziger Unterschied zu damals: es gibt ein Nichtraucher-Zimmer. Ansonsten prima Kö-Pi, nach der Rebsorte benamte Weine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hermanns Restaurant, Jüterbog

Wer wissen will, wie gepflegtes Sonntagsessen geht, der muss nur nach Jüterbog fahren. Nein, jetzt nicht abwinken und „Um Himmelswillen, Jüterbog! Das ist ja am Ende der Welt! „rufen. Ist es nämlich nicht). Von Berlin sind’Äs mit dem Zug schlappe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heidelbeere, Berlin

Die Heidelbeere am Heidelberger Platz ist ein ganz bonfortionöses Mittelding zwischen Kneipe und Restaurant. Man bekommt allerbestens gepflegte Biere (perfektes KöPi!) hingestellt und ordert aus einer Karte mit Klassikern aus Hausmannskost und Kneipenküche, z. B. richtig schön deftige Old-School-Linsensuppe. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Grimm’s Restaurant, Berlin

Hier war früher Tomasa, und hier ist immer noch ein bisschen Tomasa. Auf der Website bezeichnet man sich als „Partnerbetrieb“, das Konzept ist das gleiche und von der Speisekarte grüßen ebenfalls ein paar „alte Bekannte“… macht doch nix! Man kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Hopfinger Bräu im Hauptbahnhof, Berlin

Es ist natürlich vollkommen idiotisch, im Berliner (!) Hauptbahnhof eine auf bayrisch gemachte Bierschwemme zu betreiben. Allerdings ist das hier ausgeschenkte Weizenbier ganz ausgezeichnet. Eigentlich mag ich keine Läden, die sich ganz tümlich ans Volk ranschmeißen und mit Folklore-Atmo eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sporthotel Malchow

Sehr angenehmes Hotel. Liegt zwar etwas außerhalb, aber nach einer Viertelstunde Fußweg – der jedem zuzumuten sein sollten, der sich in einem “Sporthotel” einquartiert – hat man Innenstadt und Hafen erreicht. Aber so schnell will man das Hotel gar nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hotels, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlosskeller

Wer in Wittenberg gutbürgerlich zu Mittag essen will, macht im Schloßkeller nix verkehrt. Hier geht’s nicht nur deftig rustikal zu, gelegentlich überrascht die Küche mit originellen Ideen, wie die geschmorten (!) Senfgurken zu sehr gutem Kümmelfleisch. Auch ganz ausgezeichnet die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zum alten Krug

Die geduldigste Gemahlin von allen war’s, die dieses Lokal für uns entdeckte. Beim Naumburg-Bummel spähte sie mit Kennerblick den Lindenring hinunter, sah in der Ferne (okay, es waren fünfzig Meter) ein paar Tische und Sonnenschirme und meinte “Lass uns da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Biergärten, Hotels, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gasthaus Winkelhausen

Wenn man in Hille jemanden fragt, wo man hier gut essen kann, zögert der keine Sekunde (okay, wenn es ein bodenständiger Westfale ist, dann zögert er schon mal das ein oder andere Sekündchen) und sagt: “Bei Winkelhausen”. Und wenn man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zum alten Klosterkeller

Es ist ganz einfach, mich in ein Restaurant zu bekommen. Man muss nur ein Schild mit dem Wort „Zunge“ vor die Tür stellen, schon sitze ich am Tisch und sage brav: „Die Zunge, bitte!“ Zuletzt geschah’s so im „Alten Klosterkeller“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar