Schlagwort-Archive: Atmosphäre

Peppino e Basta, Berlin

Bis vor ein paar Jahren gab es in Berlin zwei Läden namens „Marcello„, einen am Breslauer Platz, den anderen etwas weiter nördlich, zwischen Innsbrucker Platz und Dominicusstraße in der Fritz-Reuter-Straße. Am Breslauer Platz war ich Stammgast, das war ein Italienischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dies und Das, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trattoria Sicilia, Berlin-Friedenau

Warum geh ich eigentlich so gern zum Italiener essen? Also, die Pasta ist es nicht, hin und wieder mal ’ne Nudel, warum denn nicht, aber eigentlich kaue ich ganz gern. Pizza ess ich auch nur zwei-, dreimal im Jahr, da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Hell oder Dunkel 3, Berlin

Weil der Südwestkorso-Glühwurm zum 1. Februar überraschend schließen musste, war meine Skatrunde kurzzeitig heimatlos. Schwierige Situation, denn wir stellen hohe Ansprüche an die Läden, die wir mit unser Gegenwart beglücken, deshalb unterzogen wir diverse Friedenauer Lokalitäten einem rigiden Leistungstest, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Medusa

Wer wissen will, wie man vor zwanzig Jahren beim Griechen gegessen hat, ist im Medusa durchaus richtig. Und das muss nichts schlechtes sein. Wir probierten die Vorspeisenplatte für eine Person (um die 9 Euro), die mehr als genug für 2 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gasthaus zur Dankbarkeit

Die Dankbarkeit ist (nicht nur) mein Lieblings-Gasthaus. Vielleicht liegt’s an der langen Vorfreude, die einem Besuch der Dankbarkeit vorausgeht. Denn die Dankbarkeit liegt in Podersdorf am Neusiedlersee, wo die geduldigste Gemahlin von allen und ich einmal im Jahr Urlaub machen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

L’Espérance

Wenn man eine große Stadt (oder gar eine Weltstadt) nur gelegentlich besucht, dann wäre es idiotisch, anlässlich dieser Besuche immer das gleiche Lokal aufzusuchen. Stammlokale sind ja zuhause gut, schön und sinnvoll aber in der Fremde ist es wesentlich reizvoller, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

A la Bonne Cave

Hört sich vermutlich bescheuert an, stimmt aber: hier geh ich wegen dem Foto hin. An einer Wand der “Bonne Cave” hängt eine riesige Fotografie, auf der drei saucoole Kerle zu sehen sind: Jean-Paul Belmondo, Alain Delon und Jean Gabin. Muss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Polidor

Ein Wahnsinnsladen. Man setzt sich hin, guckt die karierten Tischdecken an, das Bistro-Besteck, das vor einem liegt, die große Tafel mit den Spezialitäten, die sicher auch schon das eine oder andere Jahrzehnt dort hängt… jetzt fehlt nur noch Jean Gabin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Irish Harp Pub

Alle Irish Pubs in Berlin haben das gleiche Problem: sie liegen nicht in Irland. Und dieses Manko lässt sich nur schwerlich wettmachen. In Irland schmeckt das Guinness einfach besser (und das liegt nicht an irgendwelchem Zapfhahn-Stickstoff-Voodoo, it’s the Atmosphäre, stupid!), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtklause

Ge-ni-a-le Kneipe! Die holzvertäfelten Wände mit den zahllosen Fotos rund um die Geschichte des nahen Anhalter Bahnhofs sorgen für eine einmalige Atmosphäre. Hier hockt man gerne stundenlang, auch wenn die ein oder andere Sitzgelegenheit dem alternden Rückgrat nicht gerade komfortabel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kneipen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar