Stadtklause

Ge-ni-a-le Kneipe! Die holzvertäfelten Wände mit den zahllosen Fotos rund um die Geschichte des nahen Anhalter Bahnhofs sorgen für eine einmalige Atmosphäre. Hier hockt man gerne stundenlang, auch wenn die ein oder andere Sitzgelegenheit dem alternden Rückgrat nicht gerade komfortabel vorkommt… macht nix! Hier schmeckt das Bier, das schön kalt in großen und kleinen Steinkrügen an den Tisch kommt, hier schmeckt die deftige Hausmannskost, die zu Dumpingpreisen serviert wird. Ich hatte ausgezeichnete “Berliner Topfwurst” (eine Art stückige Blutwurst) mit Bratkartoffeln und (für meinen Geschmack zu süßem) Sauerkraut für 6,50, die geduldigste, beste Gemahlin stärkte sich mit einem kleinen Möhreneintopf für preisrekordverdächtige 2,50 Euro. Da kann man nicht meckern, selbst wenn man will. Und im Keller wartet auf den neugierigen Besucher eine veritable Überraschung: da gibt’s in zwei Räumen eine liebevoll und kenntnisreich zusammengestellte Ausstellung zur Geschichte des Anhalter Bahnhofs.
Man wird uns in Zukunft öfters hier finden, toller Laden!

Stadtklause
Bernburger Str. 30
10963 Berlin
030 51056381

Dieser Beitrag wurde unter Kneipen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.