Tutti Gusti, Berlin

Ob ein Um-die-Ecke-Italiener in Ordnung ist, merkt man meist schon am Bruschetta, das einem zur Begrüßung auf den Tisch gestellt wird. Wenn’s grußlos abgeworfen wird und Brot und Belag die gleiche Temperatur haben, dann sollte man in Erwägung ziehen, nur den Aperitiv auszutrinken und ein anderes Lokal aufzusuchen. Hier, im „Tutti Gusti“, geben sie sich auch mit so etwas Banalem wie der Bruschetta Mühe. Das Brot ist frisch getoastet und warm bis heiß, das Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Kräuter-Öl Gemisch ist kühl, aber nicht kalt, so dass es Aroma entfaltet, und dieser kleine Temperaturunterschied zwischen Brot und Belag macht in der Tat den Unterschied zwischen Italien und Deutschland, zwischen Tomatenbrot und Bruschetta.
Wobei… so richtig italienisch scheint dieses Lokal gar nicht zu sein, beim aufmerksamen Studium der Speisekarte fallen einem ein paar griechische Irrläufer auf… Schwamm drüber! Wir wollen nett was essen und nicht kulinarische Landeskunde betreiben. Die geduldigste Gemahlin von allen ordert hier gern eine Pizza, ich werde meistens in der Vitrine mit den frischen Fischen fündig, die man gleich beim Reinkommen inspizieren kann. Fisch können sie hier wirklich gut, den machen sie wie die Bruschetta: ohne Firlefanz und Handstandüberschlag, aber handwerklich perfekt wird der Meeresbewohner gegrillt oder gebraten, bevor er mit etwas Gemüse und Salat auf meinem Teller landet. Knoblauchvinaigrette gibt’s separat in der Sauciere, wie es sich gehört, und wie es sich gehört lange ich nur maßvoll zu, um gleich die Sitznachbarn in den Wühlmäusen nicht allzusehr olfaktorisch zu belästigen.
Denn hier kehren wir immer ein, bevor wir ins Kabarett gehen. Die gute Laune der Bedienung, das leichte, schmackhafte Essen… das ist der perfekte Auftakt zu einem schönen Kleinkunst-Abend.
Apropos Kabarett: Zu meckern hab ich natürlich auch was. Ein einigermaßen trinkbarer Wein würde sich auf der Karte und in meinem Glas ziemlich gut machen. Und bei den Fleischgerichten könnte man ja mal den Versuch unternehmen, die zahlreichen Stammgäste für etwas jenseits von Scaloppa und Bistecca zu begeistern. Dann würden wir vielleicht auch mal ohne anschließenden Wühlmäuse-Besuch herkommen.

Tutti Gusti
Heerstr. 11
14052 Berlin
030 30614749

www.tutti-gusti.de/

Dieser Beitrag wurde unter Restaurants abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.