Alfredo Pasta Bar

Wer Nudeln mag, ist bei Alfredo goldrichtig, wer keine mag, sollte einen Riesenbogen um dieses Lokal machen. Die Alfredo Pasta Bar serviert kompromißlos fast ausschließlich Nudelgerichte. Gelegentlich verirrt sich mal der ein oder andere Salat auf die außen am Lokal hängende Schiefertafel, und Stammgäste wollen schon einmal ein getrüffeltes Kartoffelpüree gesichtet haben, aber das sind Ausnahmen. Zu Alfredo geht man, um die frischen, hausgemachten Nudeln zu genießen, Punkt. Oder sucht irgendwer ein Steakhaus auf und fragt dann nach den Tofu-Spezialitäten?
Kurz und knapp: die Nudeln sind so gut, dass man verzückt die Augen verdreht. Was auch daran liegt, dass die Atmosphäre stimmt: karierte Tischdecken, lange Kellnerschürzen, Italo-Pop säuselt aus dem Lautsprecher, hier kann man’s wirklich aushalten, besonders natürlich im schattigen Vorgarten, der schon ein Highlight des Hornstraßen-Kiezes als hier noch der “Multi-Grill” Protein-Bomben servierte.
Anspieltipp: Die Farfalle mit Ricotta, Walnüssen und Radiccio sind sündhaft lecker.
Zu meckern gibts nichts bis wenig: der Service könnte gelegentlich um ein bißchen weniger Distanz bemüht sein, und man sollte endlich mit diesem Unfug aufhören, Wein in 0,1l-Fingerhüten zu servieren. Dann ist der Wein alle, bevor ich ihn ausgetrunken habe, und das gefällt mir gar nicht. Ansonsten alle Daumen hoch für Alfredo!
Update Februar 2009: Es gibt jetzt auch recht preiswerte, mehr als ordentliche Pizza.

Alfredo Pasta Bar
Großbeerenstr. 27a
10965 Berlin
030 23635494

Dieser Beitrag wurde unter Biergärten, Restaurants abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.