Gasthaus zur Linde

Der pfiffige Wirt des Gasthauses zur Linde weiß, wie man seine Stromkosten in den Griff bekommt: mit einer rigiden Sparpolitik. Verdiente Stammgäste werden in den Raum gesetzt, in dem das Licht an ist. Später die Gaststätte betretende Fremdlinge wie wir, die dort keinen Platz mehr finden, dürfen neben dem Tresen Platz nehmen, doch in diesem Raum bleibt das Licht aus. Der Wirt weiß, wo alles steht und mit seinen Kumpels kann er auch im Dunkeln plauschen. Das im Steinkrug servierte Engel-Bier war gut temperiert, für meinen Geschmack jedoch etwas zu süßlich. Vom Speisenangebot der “Linde” kann ich leider nichts berichten, da die Karte in der Dunkelheit nicht zu erkennen war. Als wir zahlten, ging dann auch der Wirt kurz in den helleren Raum, um das Geld für die zwei Bier nachzuzählen. Ein absoluter Geheimtipp für Sparfüchse und Dunkelmänner aller Schattierungen.

Gasthaus zur Linde

Mindener Str. 1
32429 Minden
0571 52585

www.nobbe.org/gzl/

Dieser Beitrag wurde unter Kneipen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.