Ristorante Il Valentino, Berlin

Früher war hier der „Spatz“. „Hachja, die Schmalzstullen!“ nostalgieren die wenigen verbliebenen Kenner des berüchtigten „Trampelpfads“, dessen erste Station meist dieser „Spatz“ war. Nun, der Trampelpfad ist alkoholische Geschichte, den Spatz gibt es auch schon lange nicht mehr, und das findet sogar der Nostalgiker gut, wenn er zum ersten Mal im „Il Valentino“ gegessen hat.
Hier wird das „gehobener Italiener“-Programm  in der lässigen Variante routiniert und mit Spaß an der Sache durchgezogen. Die Flammen züngeln aus dem Parmesan-Laib, in dem gleich die Pasta geschwenkt wird, die Trüffel werden großzügig über die Teller gehobelt und die Kellner sind dermaßen typisch italienisch, dass man sich in einem Scorsese-Film wähnt.
Hier macht es Spaß. hier sitzt man gern, das klassische italienische Essen ist sehr, sehr gut. Ich hatte zur Vorspeiße gebratenen Polipo, butterzart und schön zitronig, und zum Hauptgang ließ ich mir ein getrüffeltes Filet mit hinreißender Polenta schmecken.
Wirklich toll, dass es hier keine Schmalzstullen mehr gibt!

Ristorante Il Valentino
Kurfürstenstr. 56
10785 Berlin
030 26 398 263

www.il-valentino-berlin.com

Dieser Beitrag wurde unter Restaurants abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.