Zur gemütlichen Ecke

Schon bald drei Jahrzehnte strahlt die Säufer-Sonne von der Ecke Großbeeren- und Wartenburgstraße auf den Eingang der “gemütlichen Ecke” herab. Nuja, was manche Menschen so als gemütlich empfinden. Ordentlich Gummibäume in den Fenstern, innendrin noch die dunkel gebeizten Tische und Stühle, die Fa. Schultheiß vor dreißig Jahren zu Eröffnung hineingestellt hat, ein großer Tresen mit den üblichen, preiswerten Verdächtigen im Regal dahinter. Die Gäste stammen samt und sonders aus den umliegenden Häusern, von weit her ist nur mal Herwig Mitteregger (offenbar unter den Folgen eines schweren Originalitätskrampfs leidend) in die gemütliche Ecke gekommen, um sich interviewen zu lassen (http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article16580…. Der zum Interview gehörende Artikel gilbt in der Kneipe vor sich hin, genau wie die Stammgäste, die jedoch brav auf ihren Stühlen sitzen, ein Bierchen vor sich und die Zigarette in der Hand, statt wie der Artikel in der Schaufensterscheibe zu hängen. Mehr weiß ich über diese Gaststätte nicht zu sagen, denn ich hab die “gemütliche Ecke” noch nie betreten, obwohl ich seit Jahrzehnten nur ein paar Häuser weiter wohne. Da mochte der Durst und das Bedürfnis nach menschlicher Gesellschaft noch so groß sein, da gab es immer Alternativen, in die Stampe mochte ich nie gehen. Und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wer außer den Stammgästen und Herwig Mitteregger in diese Kneipe gehen möchte.
Und doch scheinen unglaublich viele Menschen einen Besuch in dieser Kneipe in Erwägung zu ziehen, wenn ich den Leserbriefen in Tagesspiegel, Morgenpost, Kurier und Hauptstadtblog Glauben schenken darf. Denn alle, wirklich alle militanten Nichtraucher würden sofort in die Eckkneipen Berlins strömen, wenn dort das absolute Rauchverbot durchgesetzt würde. Irgendwas begeisterndes muss die “gemütliche Ecke” also haben, dass sie so viele Nichtraucher dermaßen magisch anzieht, dass sie sie unbedingt rauchfrei haben wollen. Was das genau ist, weiß ich leider – obwohl selber Nichtraucher – nicht. Deshalb bleibt’s bei einem Punkt.

Zur gemütlichen Ecke
Großbeerenstr. 23
10963 Berlin

Dieser Beitrag wurde unter Kneipen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.