Hägeles Antiqua

„Das sind die besten Käsespätzle meines Lebens!“ rief meine Nichte Sabine, als sie die Käsespätzle im Antiqua probierte. Und Sabine muss das wissen, sie isst seit ca. 15 Jahren pro Woche mindestens eine Portion Käsespätzle an den verschiedensten Orten der Welt, und darf daher als ausgefuchste Expertin gelten. Aber nicht nur der – wirklich herausragenden – Käsespätzle wegen sollte man das Hägeles Antiqua (das seinen zweite Namenshälfte dem wuchtigen, alten Buffet verdankt, dass den vorderen Gastraum dominiert) besuchen, die Kutteln sind ebenfalls eine Sensation (mit Brot oder weltmeisterlichen Bratkartoffeln), der Zwiebelrostbraten, die saure Leber… In der Eisenacher Str. in Schöneberg steht ein angenehmes, bodenständiges schwäbisches Gasthaus, wo ich auf dem Nachhauseweg gern einkehre, um gut zu essen oder auch nur ein oder zwei Viertel der prima Weine (im roten Bereich beschränkt sich das Angebot gottseidank nicht auf Trollinger/Lemberger, Frau Hägele hält auch ein paar grundanständige badische Spätburgunder bereit) zu „schlotzen“. Angenehme, freundliche Gastlichkeit, auch für Nicht-Schwaben wie mich sehr zu empfehlen.
Nachtrag Mai 2010:
Höchste Zeit für eine Aktualisierung, diesen Beitrag hab ich vor fast drei Jahren geschrieben. Noch immer gehört das „Hägele“ zu meinen Lieblingslokalen, mindestens einmal pro Monat machen wir hier auf dem Nachhauseweg Station.
Die Küche hat sich kontinuierlich weiterentwickelt, die monatlich wechselnde Angebotskarte ist immer für eine Entdeckung gut und das Preis-Leistungs-Verhältnis halte ich nach wie vor für herausragend. Und mittlerweile gibt es mehrmals im Monat „Programm“ im Hägele. Kleinkunst, Dichterlesung, Weinverkostung… eine Wirtin wie Corinna Hägele, die stets bemüht ist, ihren Gästen etwas neues zu bieten, muss man sowohl in Berlin wie auch im Schwabenland mit der Lupe suchen.
Letzte Woche war ich beim Trollinger-Abend. 7 verschiedene Weine gab es zu verkosten, dazu köstliches Schmalz auf „Seelen“, Gaisburger Marsch (ein gar nicht geizig mit viel butterzartem Rindfleisch ausgestatteter Eintopf) satt und zum Nachtisch Ofenschlupfer, und das alles für 19,90 Euro… ein wahr gewordener Traum, nicht nur für schwäbische Sparfüchse!

Hägeles Antiqua
Eisenacher Str. 59
10823 Berlin

030 7845278

www.restaurant-antiqua-berlin.de/

Dieser Beitrag wurde unter Restaurants abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hägeles Antiqua

  1. vilmoskörte sagt:

    Ist leider, leider geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.